Wie Du Mitmenschen triffst, die Deine Leidenschaft fürs Unternehmertum teilen

zwei Männer geben sich in einem Büro raum einen high five

Die Geschäftsidee und die Entscheidung für eine Gründung ist nur der kleine, erste Schritt. Schon zu Beginn kommen viele Herausforderungen auf Dich zu. Eine der Ersten wird sein, die Entscheidung darüber zu treffen, in welchem Rahmen Deine Gründung erfolgen soll. 

Dabei musst Du zunächst entscheiden, ob Du alles allein in Angriff nehmen möchtest, oder ob Du Dir zur Unterstützung ein Team an deine Seite holst. Danach kommen zwei Probleme auf Dich zu:

  1. Wie findest Du Leute, um etwas zu starten?
  2. Wie stellst Du sicher, dass das Team in sich richtig ist, damit es daran nicht scheitert?

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit Problem Nummer 1. Wir geben Dir die wichtigsten Informationen darüber, warum Du Dich für eine Teamgründung entscheiden solltest und wo sich ein passendes Team für Deine Gründung auftreiben lässt. 

Warum Du Dich für eine Gründung im Team entscheiden solltest

Gründen kannst Du alleine oder in einem Team. Aber gerade Start-ups werden, laut dem deutschen Start-up Monitor, am häufigsten  im Team gegründet: Einer der Gründe hierfür ist, dass man Spezialisten braucht. Bei Digitalisierungsprojekten sind das zum Beispiel Entwickelnde, Verkaufende und Strategen. Da ist man schnell bei drei bis fünf Leuten, die gemeinsam in einem Team arbeiten müssen.

Gleichzeitig ist jedoch, laut CBInsights ist das Team einer der häufigsten Gründe für das Scheitern von Start-ups. Die Lage scheint verzwickt zu sein, doch es gibt Herangehensweisen, die eine Teamgründung maßgeblich erleichtern. 

Teamgründung: Vor- und Nachteile

Mitgründer bringen zahlreiche Vorteile mit sich, die wichtigsten drei sind dabei:

  • Wenn Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt werden, kann jeder einzelne noch besser arbeiten und auch mehr leisten.
  • Ein Team von mehreren Gründern beinhaltet meist auch Experten aus verschiedenen Gebieten, Du musst also nicht selbst das gesamte Know-How mitbringen.
  • Motivation und Inspiration sind höher im Team, als wenn du alles alleine machen musst.

Den Nachteilen einer Teamgründung sollte dennoch Beachtung geschenkt werden.  Die drei gravierendsten Probleme könnten dabei folgende sein:

  • Die Meinungsverschiedenheiten könnten beim Aufeinandertreffen verschiedener Charaktere zu groß sein.
  • Entscheidungen können nichtmehr allein getroffen werden, sondern müssen diskutiert werden, sodass Prozesse sich in die Länge ziehen könnten.
  • Es kann passieren, dass sich nicht jeder im Team so sehr mit dem Unternehmen identifiziert wie Du und dadurch weniger Leidenschaft in die Projekte investiert, sodass die Gründung am Ende doch scheitert.

Trotz allem solltest Du Dich von den Nachteilen nicht von einer Teamgründung abschrecken lassen. Denn wenn Du sie bereits kennst und dich darüber informiert hast, kannst Du bei der Mitgründersuche Vorkehrungen treffen, sodass möglicherweise überhaupt keine Probleme auftreten werden.

So findest Du passende Mitgründer

Bei der Suche nach passenden Mitgründern ist Geduld und Sorgfalt angesagt. Schließlich sind deren Fähigkeiten und Persönlichkeit ausschlaggebend für den Erfolg Deiner Gründung. Es gibt viel zu beachten, dabei kann es sinnvoll sein erfahrene Gründer nach Tipps zu fragen, bevor Du Dich selbst an die Mitgründersuche machst.

Deshalb haben wir mit Moritz Meidert, dem Geschäftsführer von Gründerschiff, gesprochen, der auf unsere Fragen hin einige Erfahrungswerte mit uns geteilt hat. 

Unsere Frage: Welche Tipps können Sie jungen Gründern bei der Teamsuche ganz allgemein mitgeben? 

Moritz Meidert: Besonders wichtig ist, dass man sich vor der Suche nach Teammitgliedern möglichst genau überlegt, welche Rolle diese einnehmen und welche Fähigkeiten Sie dafür mitbringen sollten. Und je mehr sie sich mit dem Unternehmen identifizieren, desto mehr werden sie auch investieren. Außerdem ist für die Zusammenarbeiten eine geteilte Leidenschaft für das Unternehmen von Vorteil.

Unsere Frage: Und wo können junge Gründungsinteressierte solche Gleichgesinnten finden? 

Moritz Meidert: Das kann ganz unterschiedlich sein. Häufig Gründen bereits Bekannte aus dem Studium oder sogar aus der Schule gemeinsam, weil sich ihre Kompetenzen ergänzen und Sie bereits eine gemeinsame, persönliche Basis haben. Wenn niemand im Bekanntenkreis den Vorstellungen entspricht, so lernt man Gleichgesinnte leicht auf Veranstaltungen, wie zum Beispiel Messen, Start-up Nights oder auch Fuck-up Nights kennen. 

Unsere Frage: Dann ist aber immer noch die Gefahr vorhanden, dass die Menschen dort nicht qualifiziert genug sein und sich nach einiger Zeit als wenig passend herausstellen könnten, oder nicht? 

Moritz Meidert: Dieses Risiko ist natürlich gegeben. Doch hier schafft zum Beispiel die Tech Startup School Abhilfe. Dort werden die Teams aus bereits vorqualifizierten Teilnehmer zusammengestellt, sodass sich ein gut zusammenpassendes und innovatives Team mit genügend Know-how entwickeln kann. So kann man sich nach achtwöchiger Zusammenarbeit bereits recht sicher sein, ein passendes Team gefunden zu haben. 

Neugierig geworden?

Bei der Tech Startup School wirst Du nicht nur bei der Teamzusammenstellung unterstützt, indem Menschen mit dem gefragten Know-How und dem notwenigen Willen zu Gründen zusammengebracht werden, sondern Du wirst auch bei allen Schritten der Gründung begleitet.

Probleme bei der Teamfindung werden außerdem stark reduziert, da wir die Bewerber aussortieren und dadurch nur qualifizierte Teilnehmer zulassen.

Melde Dich jetzt kostenlos für die nächste Runde der Tech Startup School an oder  erfahre hier was ehemaliger Teilnehmer berichten.