In einem zweimonatigen Programm bearbeiten Studierende in Teams die vorgestellten Themenstellungen mit der Zielsetzung, aus Problemen oder Ideen ein finanzierungsfähiges Geschäftsmodell zu entwickeln.

Hier kannst Du Dich über die einzelnen Programmelemente informieren.

Image
  • Kick-off & Reallife Experience

    In einem eintägigen Kick-off Workshop lernst Du die weiteren Teilnehmenden kennen und wir stellen euch den Ablauf des Programms vor. Anschließend lernst Du in einem mehrtägigen Praxisprogramm bei und mit den beteiligten Unternehmen die Fragestellungen und ihre Implikationen näher kennen. Während dieser Zeit findest Du bereits ein Team. Umfang und Rahmen wird individuell zwischen den Unternehmen und Teams festgelegt.

  • Teambuilding Weekend

    Außerhalb von Balingen lernst Du die Teilnehmenden und Dein Team, deren Motivation sowie deren Fähigkeiten besser und tiefer kennen. Das Wochenende beinhaltet voraussichtlich Outdoorelemente und führt euch nicht nur an eure Grenzen, sondern auch enger zusammen. Hier werden die finalen Teams festgelegt.

  • Lean Start-up Process

    Während der folgenden sieben Wochen entwickelt ihr die Geschäftsideen teils durch thematischen Input, teils durch selbstständiges Arbeiten weiter:
    #Tool’s Thursday: Immer donnerstags vermitteln wir euch so praxisnah und so praktisch wie nur möglich einzelne Themen und Tools, die im Entwicklungs- und Gründungsprozess wichtig sind.

    #Founders’ Friday: Ihr stellt euren aktuellen Stand vor. Dazu kommt Input entlang des Business Model Canvas (BMC) durch ausgewählte Experten.
    #Half-time Challenge (vss. KW 12): Zur Halbzeit des Lean Start-up Process gibt es einige Mentorentage, bei denen wir euch mit erfahrenen Mentoren aus der Praxis zusammenbringen. Zudem pitched ihr euren aktuellen Zwischenstand zum ersten Mal vor einem größeren Publikum, bestehend aus den Mentoren, Themengebern, etc.

  • Final Pitching Event

    Zum Abschluss pitched Ihr vor Investoren, Themengebern, Mentoren und Dozenten. Die erfolgreichen Teams erhalten ein erstes Funding und werden von CECEBA Start-up Base und Gründerschiff bei Bedarf intensiv weiterbetreut und können nach Absprache die CECEBA Startup Base als kreative Werkstatt nutzen.